video_label

Deutschland soll Vorreiter im Klimaschutz sein

Hamburg (dpa, 9.2.2007) - Die große Mehrheit der Deutschen möchte nach einer Umfrage ihr Land in einer Vorreiterrolle beim Klimaschutz sehen.

86 Prozent wollen, dass sich Deutschland zu Kohlendioxid-Reduktionszielen verpflichtet, ergab eine Emnid-Umfrage im Auftrag des «Greenpeace-Magazins» (März-Ausgabe).

85 Prozent der Befragten sehen in der Erderwärmung eine «Bedrohung für sich und nachfolgende Generationen». Mehr als zwei Drittel erwarten, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die EU-Ratspräsidentschaft und den G8-Gipfel nutzt, um den internationalen Klimaschutz voranzutreiben. Für die Umfrage wurden im Januar 2007 insgesamt 1002 Deutsche befragt.

Um bis zum Jahr 2020 eine Verringerung des Ausstoßes von Kohlendioxid (CO2) um 40 Prozent gegenüber dem Wert von 1990 zu erreichen, plädieren 9 von 10 Befragten für eine stärkere Förderung der erneuerbaren Energien, teilte Greenpeace am Freitag mit.

54 Prozent wollen, dass keine neuen Braunkohlekraftwerke gebaut und die alten schnellstmöglich stillgelegt werden. Die Ablehnung der Atomkraft nimmt der Umfrage zufolge angesichts des Klimawandels ab. 53 Prozent sprechen sich gegen verlängerte Laufzeiten bestehender Atomkraftwerke aus.

61 Prozent sind für die Besteuerung von Flugbenzin und 56 Prozent wollen, dass Autos mit hohem Verbrauch mehr Steuern kosten. Für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen sprechen sich 47 Prozent der Befragten aus.

Bei persönlichen Konsequenzen zeigen sich die Befragten zurückhaltender. Nur 31 Prozent sind bereit, in den nächsten Jahren auf jeden Fall auf Flugreisen zu verzichten. Nur 17 Prozent können sich vorstellen, auf ein Auto ganz zu verzichten. 72 Prozent halten es aber für möglich, ein sparsameres Modell zu kaufen.

Strassenstand zum Tag der Erneuerbaren Energien

Am Samstag, den 28.4.2007, dem Tag der Erneuerbaren Energien, hatte der OV einen Strassenstand in Edingen. Bei herrlichem Sommerwetter im Frühling wurden neben grünen Klimafröschen Informationen verteilt und diskutiert.

Als Gaststar war "Elli", das Elektroauto von Christina Reiß dabei. Auch Uli Skerl, unser Abgeordneter im Landtag kam zu einem Besuch vorbei.

Unsere Bundestagsabgeordnete Dr. Franziska Brantner hatte zu einer politischen Informationsfahrt nach Berlin eingeladen, an der auch Gemeinderätin Sarah Nick-Toma und Altgemeinderätin Helga Zühl-Scheffer teilnahmen. Die Fahrt
Weiterlesen

Die Gemeinde Ilvesheim erhält weitere 500.000 Euro aus dem Städtebauprogramm des Landes für ihre laufende städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Nördlich des Kanals/Feudenheimer Straße“. Die Förderung stammt vom
Weiterlesen

Liebe Ilvesheimerinnen und Ilvesheimer!

Die Gemeinderatssitzung letzte Woche war gut besucht wie selten. Besonders für diejenigen unter Ihnen, die nicht die Gelegenheit hatten bei der Sitzung dabei zu sein, wollen wir hier unsere
Weiterlesen

In der letzten Gemeinderatssitzung standen die folgenden Punkte auf der Tagesordnung:

Neubau eines Kombibades:

Nach den jetzt vorliegenden Zahlen soll das Kombibad derzeit 14,5 Millionen Euro kosten (Baukostenschätzung – noch
Weiterlesen

Stadtmobil macht es möglich.

Mit dem stationsbasierten Hybridauto am Chécyplatz reiht sich Ilvesheim ein in die Gemeinden, die CarSharing für Ihre BürgerInnen anbieten. Ein Stellplatz gegenüber dem Rathaus ist dafür reserviert.
Weiterlesen

Liebe grüngesonnene IlvesheimerInnen,

wie sicherlich schon bekannt, hat am Donnerstag zu unserer Gemeinderatssitzung der Mannheimer Morgen gestreikt. Daher war der Presse noch nichts zur Sitzung zur entnehmen, was sich vermutlich
Weiterlesen

Verstopfte Straßen, dicke Luft, Parkplatznot: In deutschen Großstädten wird das eigene Auto zur Last.

In Ilvesheim hingegen sind wir oft darauf angewiesen. Lange Strecken und einen großen Takt des ÖPNV führen zur Abhängigkeit vom
Weiterlesen

Nachdem wir vor knapp zwei Jahren das offene Bücherregal am Ilvesheimer Rathaus eröffnet haben, erfreuen wir uns an den täglichen Interessenten jeglichen Alters.

 

Lesen als Grundbaustein der sozialen Kompetenz, der
Weiterlesen

Zum Europäischen Rat erklärt Franziska Brantner, Sprecherin für Europapolitik

 

Mit dem Klimawandel, dem Flüchtlingssterben im Mittelmeer oder Angriffen auf die Demokratie steht Europa vor einer vielfältigen Bewährungsprobe, die
Weiterlesen

In der letzten Woche fand wieder eine Gemeinderatssitzung statt. Gleich mehrere wichtige Themen standen auf der Tagesordnung. Sehr wichtig ist aus Grüner Sicht auch, was nicht auf der Tagesordnung stand.


Schließung des
Weiterlesen

expand_less