video_label

Deutschland soll Vorreiter im Klimaschutz sein

Hamburg (dpa, 9.2.2007) - Die große Mehrheit der Deutschen möchte nach einer Umfrage ihr Land in einer Vorreiterrolle beim Klimaschutz sehen.

86 Prozent wollen, dass sich Deutschland zu Kohlendioxid-Reduktionszielen verpflichtet, ergab eine Emnid-Umfrage im Auftrag des «Greenpeace-Magazins» (März-Ausgabe).

85 Prozent der Befragten sehen in der Erderwärmung eine «Bedrohung für sich und nachfolgende Generationen». Mehr als zwei Drittel erwarten, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die EU-Ratspräsidentschaft und den G8-Gipfel nutzt, um den internationalen Klimaschutz voranzutreiben. Für die Umfrage wurden im Januar 2007 insgesamt 1002 Deutsche befragt.

Um bis zum Jahr 2020 eine Verringerung des Ausstoßes von Kohlendioxid (CO2) um 40 Prozent gegenüber dem Wert von 1990 zu erreichen, plädieren 9 von 10 Befragten für eine stärkere Förderung der erneuerbaren Energien, teilte Greenpeace am Freitag mit.

54 Prozent wollen, dass keine neuen Braunkohlekraftwerke gebaut und die alten schnellstmöglich stillgelegt werden. Die Ablehnung der Atomkraft nimmt der Umfrage zufolge angesichts des Klimawandels ab. 53 Prozent sprechen sich gegen verlängerte Laufzeiten bestehender Atomkraftwerke aus.

61 Prozent sind für die Besteuerung von Flugbenzin und 56 Prozent wollen, dass Autos mit hohem Verbrauch mehr Steuern kosten. Für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen sprechen sich 47 Prozent der Befragten aus.

Bei persönlichen Konsequenzen zeigen sich die Befragten zurückhaltender. Nur 31 Prozent sind bereit, in den nächsten Jahren auf jeden Fall auf Flugreisen zu verzichten. Nur 17 Prozent können sich vorstellen, auf ein Auto ganz zu verzichten. 72 Prozent halten es aber für möglich, ein sparsameres Modell zu kaufen.

Strassenstand zum Tag der Erneuerbaren Energien

Am Samstag, den 28.4.2007, dem Tag der Erneuerbaren Energien, hatte der OV einen Strassenstand in Edingen. Bei herrlichem Sommerwetter im Frühling wurden neben grünen Klimafröschen Informationen verteilt und diskutiert.

Als Gaststar war "Elli", das Elektroauto von Christina Reiß dabei. Auch Uli Skerl, unser Abgeordneter im Landtag kam zu einem Besuch vorbei.

Politiker haben in ihren Entscheidungen einer Verantwortungsethik zu folgen, deren oberste Maxime die Daseinsvorsorge ist. Diese Vorsorge ist inzwischen klar definiert mit dem Schutz heutiger und kommender Generationen vor den
Weiterlesen

Die Kreisgeschäftsstelle und der Kreisverband Heilbronn gehen im August in die Sommerpause. Vom 05. bis zum 29. August ist die Kreisgeschäftsstelle nicht besetzt. E-Mails werden erst anschließend beantwortet. Wir wünschen allen
Weiterlesen

Unser Landtagsabgeordneter Erwin Köhler aus dem Wahlkreis Eppingen sucht zusammen mit einer weiteren MdL für die Landtagsbüros in Stuttgart zum 01. November 2022 eine*n gemeinsame*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in. 

Beim „Achtertalk in der Zigarre“ informiert die Heilbronner Landtagsabgeordnete Gudula Achterberg am Montag, 15. August, 18 Uhr, über aktuelle Themen Grüner Landespolitik. Alle Interessierten sind zum Austausch eingeladen ins
Weiterlesen

Von 1. bis 5. August tourt Erwin Köhler durch die Kommunen im Wahlkreis Eppingen. Bei den Gesprächen und öffentlichen Veranstaltungen wird sich der Landtagsabgeordnete mit zahlreichen Akteuren über die verschiedensten Themen
Weiterlesen

Mit Klappstühlen und Getränken macht sich Gudula Achterberg auf zu ihrer ersten Sommertour durch den Wahlkreis. Als Mitglied in den Ausschüssen Landesentwicklung und Wohnen sowie Verkehr nimmt sich Achterberg Zeit für die Anliegen…


Weiterlesen

Die Sicherung von Rohstoffen ist das Thema, das schon während der Pandemie, erst recht aber seit Beginn des Ukrainekriegs die Menschen und die Wirtschaft bewegt. Dabei geht es nicht nur um Unabhängigkeit bei Energieressourcen,
Weiterlesen

Über 50 Mitglieder haben auf der Kreismitgliederversammlung (KMV) am 28.06.2022 in Heilbronn einen neuen Kreisvorstand gewählt. Benjamin Montigel, Amelie Kupitz, Thomas Fick, Valeska von Heyden-Linden, Stefan Bieber, Melanie…


Weiterlesen

Der Radverkehr gewinnt in Deutschland angesichts steigender Spritpreise, der Verkehrsbelastung und nicht zuletzt wegen des Klimawandels immer mehr an Zuwachs. An vielen Orten treffen die Radfahrer*innen, trotz der
Weiterlesen

Gudula Achterberg lädt am Montag, den 25. Juli um 13:00 Uhr zusammen mit zwei weiteren MdLs Expert*innen, Praktiker*innen und Interessierte herzlich zum Fachgespräch „Zukunftsfähige Innenstädte“ ein. An der Veranstaltung kann in
Weiterlesen

expand_less