video_label

Deutschland soll Vorreiter im Klimaschutz sein

Hamburg (dpa, 9.2.2007) - Die große Mehrheit der Deutschen möchte nach einer Umfrage ihr Land in einer Vorreiterrolle beim Klimaschutz sehen.

86 Prozent wollen, dass sich Deutschland zu Kohlendioxid-Reduktionszielen verpflichtet, ergab eine Emnid-Umfrage im Auftrag des «Greenpeace-Magazins» (März-Ausgabe).

85 Prozent der Befragten sehen in der Erderwärmung eine «Bedrohung für sich und nachfolgende Generationen». Mehr als zwei Drittel erwarten, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die EU-Ratspräsidentschaft und den G8-Gipfel nutzt, um den internationalen Klimaschutz voranzutreiben. Für die Umfrage wurden im Januar 2007 insgesamt 1002 Deutsche befragt.

Um bis zum Jahr 2020 eine Verringerung des Ausstoßes von Kohlendioxid (CO2) um 40 Prozent gegenüber dem Wert von 1990 zu erreichen, plädieren 9 von 10 Befragten für eine stärkere Förderung der erneuerbaren Energien, teilte Greenpeace am Freitag mit.

54 Prozent wollen, dass keine neuen Braunkohlekraftwerke gebaut und die alten schnellstmöglich stillgelegt werden. Die Ablehnung der Atomkraft nimmt der Umfrage zufolge angesichts des Klimawandels ab. 53 Prozent sprechen sich gegen verlängerte Laufzeiten bestehender Atomkraftwerke aus.

61 Prozent sind für die Besteuerung von Flugbenzin und 56 Prozent wollen, dass Autos mit hohem Verbrauch mehr Steuern kosten. Für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen sprechen sich 47 Prozent der Befragten aus.

Bei persönlichen Konsequenzen zeigen sich die Befragten zurückhaltender. Nur 31 Prozent sind bereit, in den nächsten Jahren auf jeden Fall auf Flugreisen zu verzichten. Nur 17 Prozent können sich vorstellen, auf ein Auto ganz zu verzichten. 72 Prozent halten es aber für möglich, ein sparsameres Modell zu kaufen.

Strassenstand zum Tag der Erneuerbaren Energien

Am Samstag, den 28.4.2007, dem Tag der Erneuerbaren Energien, hatte der OV einen Strassenstand in Edingen. Bei herrlichem Sommerwetter im Frühling wurden neben grünen Klimafröschen Informationen verteilt und diskutiert.

Als Gaststar war "Elli", das Elektroauto von Christina Reiß dabei. Auch Uli Skerl, unser Abgeordneter im Landtag kam zu einem Besuch vorbei.

Die Europäische Union lebt von Solidarität. Jedes Jahr investiert die Europäische Union Milliarden, um den Klimawandel zu bekämpfen, um Europas Infrastruktur zu verbessern und die Lebensverhältnisse der Europäer*innen
Weiterlesen

(Es gilt das gesprochene Wort)

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

sehr geehrte Bürgermeister:innen, liebe Anwesende,

die Gestaltungsmöglichkeit für uns im letzten Doppelhaushalt ging gegen Null, die Gründe sind bekannt.

Wie
Weiterlesen

Am 04.12.2022 wollen wir beim Welt-Bodentag Flagge zeigen! Am Mannheimer Schloss treffen wir uns um 14 Uhr zum Protestzug Richtung Mannheimer Marktplatz. Seid dabei!


Weiterlesen

Zum Themenkomplex Atompolitik, nukleare Sicherheit und Streckbetrieb spricht am Donnerstag, 17. November, 19 Uhr, MdB Harald Ebner als Gast der örtlichen Landtagsabgeordneten Gudula Achterberg in Heilbronn. Ebner ist Grüner
Weiterlesen

Die kommunale Städteplanung steht mit dem demografischen Wandel und den Folgen der Klimaveränderungen vor immer größere Herausforderungen. Um unsere Städte und Gemeinden krisenfest auszubauen, braucht es deshalb die richtigen
Weiterlesen

Die stellvertretende Vorsitzende der Grünen Bundestagsfraktion, Agnieszka Brugger, kommt am Mittwoch, 26. Oktober, 19:00 Uhr, auf Einladung der Landtagsabgeordneten Gudula Achterberg nach Heilbronn. Nach einem Input Bruggers zum
Weiterlesen

Hier finden Sie die Leserbriefe aus der Heilbronner Stimme zum Thema: B27 Anschluss - Obere Fundel SPC

Infoveranstaltung zum Radschnellweg, am 02.11.22 um 19:00 Uhr, in der Sportparkgaststätte des FSV in Bad Friedrichshall-Jagstfeld.


Weiterlesen

Stadtentwicklung ist immer ein Gemeinschaftswerk aller Akteure einer Stadt. Die ersten Jahre meines gemeinderätlichen Wirkens waren geprägt von Corona. Digitale Treffen hatten keine Randgespräche. Traditionelle Feiern fanden nicht
Weiterlesen

Wir treffen uns wieder zum "Offen Gesprochen" in Präsenz mit der Grünen Bundestagsabgeordneten Zoe Mayer

24.10.2022 um 19:30 Uhr im Mehrgenerationenhaus  (Rauchstraße 3, 74072 Heilbronn). Der Eintritt ist frei.

expand_less