video_label

Deutschland soll Vorreiter im Klimaschutz sein

Hamburg (dpa, 9.2.2007) - Die große Mehrheit der Deutschen möchte nach einer Umfrage ihr Land in einer Vorreiterrolle beim Klimaschutz sehen.

86 Prozent wollen, dass sich Deutschland zu Kohlendioxid-Reduktionszielen verpflichtet, ergab eine Emnid-Umfrage im Auftrag des «Greenpeace-Magazins» (März-Ausgabe).

85 Prozent der Befragten sehen in der Erderwärmung eine «Bedrohung für sich und nachfolgende Generationen». Mehr als zwei Drittel erwarten, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die EU-Ratspräsidentschaft und den G8-Gipfel nutzt, um den internationalen Klimaschutz voranzutreiben. Für die Umfrage wurden im Januar 2007 insgesamt 1002 Deutsche befragt.

Um bis zum Jahr 2020 eine Verringerung des Ausstoßes von Kohlendioxid (CO2) um 40 Prozent gegenüber dem Wert von 1990 zu erreichen, plädieren 9 von 10 Befragten für eine stärkere Förderung der erneuerbaren Energien, teilte Greenpeace am Freitag mit.

54 Prozent wollen, dass keine neuen Braunkohlekraftwerke gebaut und die alten schnellstmöglich stillgelegt werden. Die Ablehnung der Atomkraft nimmt der Umfrage zufolge angesichts des Klimawandels ab. 53 Prozent sprechen sich gegen verlängerte Laufzeiten bestehender Atomkraftwerke aus.

61 Prozent sind für die Besteuerung von Flugbenzin und 56 Prozent wollen, dass Autos mit hohem Verbrauch mehr Steuern kosten. Für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen sprechen sich 47 Prozent der Befragten aus.

Bei persönlichen Konsequenzen zeigen sich die Befragten zurückhaltender. Nur 31 Prozent sind bereit, in den nächsten Jahren auf jeden Fall auf Flugreisen zu verzichten. Nur 17 Prozent können sich vorstellen, auf ein Auto ganz zu verzichten. 72 Prozent halten es aber für möglich, ein sparsameres Modell zu kaufen.

Strassenstand zum Tag der Erneuerbaren Energien

Am Samstag, den 28.4.2007, dem Tag der Erneuerbaren Energien, hatte der OV einen Strassenstand in Edingen. Bei herrlichem Sommerwetter im Frühling wurden neben grünen Klimafröschen Informationen verteilt und diskutiert.

Als Gaststar war "Elli", das Elektroauto von Christina Reiß dabei. Auch Uli Skerl, unser Abgeordneter im Landtag kam zu einem Besuch vorbei.

Susanne Bay lädt ein zum digitalen Gespräch: Seit Beginn ihres Mandats 2016 ist sie auch viel in ihren Wahlkreiskommunen Heilbronn, Leingarten, Flein, Nordheim und Talheim unterwegs. Das macht sie nicht einfach, um sich mal sehen
Weiterlesen

Digitaler Marktplatz Nordheim-Nordhausen

„Schwätzen statt hetzen“ ist die Veranstaltungsreihe, bei der Susanne Bay seit 2016 regelmäßig mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommt. Aktuell sind solche Treffen leider nicht in
Weiterlesen

Zwei Experten in Sachen Sportvereinspolitik trafen sich per Videokonferenz zum Gedankenaustausch: Armin Waldbüßer, unser Kandidat der GRÜNEN für die Landtagswahl im Wahlkreis Neckarsulm und seit zwei Jahrzehnten 1. Vorsitzender
Weiterlesen

Freitag, 26. Februar, 18 Uhr

„Klimaschutz“ – Susanne Bay MdL im Gespräch mit Dr. Andre Baumann, Naturschutz-Experte, aktueller Bevollmächtigter des Landes Baden-Württemberg beim Bund

Anmeldung unter susanne.bay@posteo.de

Eine Grüne Garantiesicherung als Alternative zu Hartz VI? Heiß diskutiert wurde in der Videokonferenz, zu der Armin Waldbüßer, Grüner Landtagskandidat im Wahlkreis Neckarsulm, Beate Müller-Gemmeke, Sprecherin für
Weiterlesen

Klimaschutz betrifft alles und alle

Mit dem Appell: „Klimaschutz ist der Weg zu unserem Ziel die Erde zu erhalten“, begann Susanne Bay die gemeinsame Veranstaltung mit dem früheren Umweltstaatssekretär und jetzigen
Weiterlesen

Mittwoch, 24. Februar, 15 Uhr:

Zusammenhalt - Susanne Bay MdL im Gespräch mit Landtagspräsidentin Muhterem Aras

Anmeldung unter: susanne.bay@posteo.de

Am Mittwoch, 24.02.2021, sprachen Erwin Köhler, Grüner Landtagskandidat für den Wahlkreis Eppingen, und Lars Schweizer, Grüner Sportexperte in Baden-Württemberg, online über die aktuelle Lage der Sportvereine in der Pandemie.
Weiterlesen

Respekt statt Vorurteile

Zu Gast bei Susanne Bays digitalem Format „Schwätzen statt hetzen“ war Landtagspräsidentin Muhterem Aras. Zusammen mit Bürger*innen sprachen sie über den Heimatbegriff und den Zusammenhalt in der
Weiterlesen

Der Klimaschutz braucht eine Bauwende

Susanne Bay sprach bei „Schwätzen statt hetzen – digital spezial“ mit dem Grünen Bundestagsabgeordneten Chris Kühn zum Thema Bauen und Wohnen.

Die Heilbronner Landtagsabgeordnete Susanne Bay
Weiterlesen

expand_less