video_label

Klimakonferenz gescheitert – dürfen wir noch hoffen?

Artikel der Grünen im Mitteilungsblatt vom 19.12.2019

Ja, man muss es so sagen, die Klimakonferenz in Madrid ist inhaltlich gescheitert. Die bisher international beschlossenen Maßnahmen führen zu einer vorhersehbaren Erwärmung von 3 Grad mit ziemlich unvorhersehbaren Auswirkungen. Die USA haben sich mehr oder weniger ausgeklinkt. Brasilien und Australien wollen sich auf uralten CO2-Ersparnis-Zertifikaten ausruhen, andere wollten das mit Recht nicht zulassen. China bringt energiesparende Technologien voran, setzt aber zugleich auf ungebremstes Wachstum. Einzig die EU könnte mit ehrgeizigen Plänen vorangehen, wenn von der Leyen mit ihrem „Green New Deal“ die europäischen Länder zu konkreten Maßnahmen bewegen kann. Das könnte auch auf andere Länder Einfluss ausüben, wenn Europa nicht nur selbst den CO2-Ausstoß senkt, sondern auch durch einen Klimaschutz-Zoll andere dazu bringt umweltfreundlicher zu produzieren.

Doch gerade die deutsche Regierung bremst und zögert weiterhin. Sie hat Angst vor Handelskonflikten, vor einer Krise der Autoindustrie, vor einem weiteren Erstarken rechtspopulistischer Bewegungen.

Unsere Hoffnung ruht auf der Jugend und auf einem Bewusstseinswandel in der Bevölkerung. Deshalb ist es so wichtig, dass wir auf der lokalen Ebene handeln, zum Beispiel durch die Umsetzung unseres Klimaschutzkonzeptes, und dass wir im Gespräch mit allen Teilen der Bevölkerung bleiben. Das Aufhalten des Klimawandels ist eine sehr komplexe Aufgabe, die nur durch gemeinsames Handeln der ganzen Gesellschaft zu bewältigen ist. Eine Polarisierung zwischen politischen Extremen, eine Spaltung der Gesellschaft hilft überhaupt nicht. Die nächsten 10 Jahre sind entscheidend für den Fortbestand der Erde so wie wir sie kennen. Starten wir also hoffnungsvoll und optimistisch ins neue Jahrzehnt!

Wir wünschen allen unseren Lesern ein wirklich gutes Neues Jahr 2020. (WH)

Digitaler Marktplatz Nordheim-Nordhausen

„Schwätzen statt hetzen“ ist die Veranstaltungsreihe, bei der Susanne Bay seit 2016 regelmäßig mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommt. Aktuell sind solche Treffen leider nicht in
Weiterlesen

Armin Waldbüßer, Grüner Landtagskandidat im Wahlkreis Neckarsulm, lädt am Mittwoch, 3.3.2021 zum digitalen Austausch mit dem Sportexperten und Grünen Bundestagskandidaten Lars Schweizer ein. Gemeinsam diskutieren sie
Weiterlesen

Freitag, 26. Februar, 18 Uhr

„Klimaschutz“ – Susanne Bay MdL im Gespräch mit Dr. Andre Baumann, Naturschutz-Experte, aktueller Bevollmächtigter des Landes Baden-Württemberg beim Bund

Anmeldung unter susanne.bay@posteo.de

Landtagskandidat Armin Waldbüßer aus dem Wahlkreis Neckarsulm und die Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Beate Müller-Gemmeke, laden gemeinsam am Dienstag,2. März 2021 um 19 Uhr zum Online-Talk über das Thema Grüne
Weiterlesen

Ob Landwirtschaft, Verkehr oder Bauen – in allen Lebensbereichen ist Klimaschutz eines der wichtigsten Zukunftsthemen. In ihrem „Schwätzen statt hetzen digital spezial“ am Freitag, 26. Februar, 18 Uhr, spricht MdL Susanne Bay mit
Weiterlesen

Mittwoch, 24. Februar, 15 Uhr:

Zusammenhalt - Susanne Bay MdL im Gespräch mit Landtagspräsidentin Muhterem Aras

Anmeldung unter: susanne.bay@posteo.de

Erwin Köhler, Grüner Landtagskandidat im Wahlkreis Eppingen, widmet diese Online-Diskussion am Mittwoch, 24. Februar ab 19 Uhr ganz dem Sportwesen im Wahlkreis. Als Gast hat er sich Lars Schweizer, Bundestagskandidat im Wahlkreis
Weiterlesen

Zusammenhalt hat viele Facetten. Gerade auch jetzt, wo wir Distanz halten müssen, wird umso deutlicher, wie wichtig es ist, dass wir als Gesellschaft zusammenstehen. Zu diesem Thema ist Landtagspräsidentin Muhterem Aras Gast bei
Weiterlesen

Der Klimaschutz braucht eine Bauwende

Susanne Bay sprach bei „Schwätzen statt hetzen – digital spezial“ mit dem Grünen Bundestagsabgeordneten Chris Kühn zum Thema Bauen und Wohnen.

Die Heilbronner Landtagsabgeordnete Susanne Bay
Weiterlesen

Am Freitag, 19. Februar 2021, empfing Erwin Köhler, Grüner Landtagskandidat im Wahlkreis Eppingen den verkehrspolitischen Sprecher der Grünen Landtagsfraktion Daniel Renkonen MdL. Renkonen stellte die bisherigen Erfolge der
Weiterlesen

expand_less