video_label

Deutschland soll Vorreiter im Klimaschutz sein

Hamburg (dpa, 9.2.2007) - Die große Mehrheit der Deutschen möchte nach einer Umfrage ihr Land in einer Vorreiterrolle beim Klimaschutz sehen.

86 Prozent wollen, dass sich Deutschland zu Kohlendioxid-Reduktionszielen verpflichtet, ergab eine Emnid-Umfrage im Auftrag des «Greenpeace-Magazins» (März-Ausgabe).

85 Prozent der Befragten sehen in der Erderwärmung eine «Bedrohung für sich und nachfolgende Generationen». Mehr als zwei Drittel erwarten, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die EU-Ratspräsidentschaft und den G8-Gipfel nutzt, um den internationalen Klimaschutz voranzutreiben. Für die Umfrage wurden im Januar 2007 insgesamt 1002 Deutsche befragt.

Um bis zum Jahr 2020 eine Verringerung des Ausstoßes von Kohlendioxid (CO2) um 40 Prozent gegenüber dem Wert von 1990 zu erreichen, plädieren 9 von 10 Befragten für eine stärkere Förderung der erneuerbaren Energien, teilte Greenpeace am Freitag mit.

54 Prozent wollen, dass keine neuen Braunkohlekraftwerke gebaut und die alten schnellstmöglich stillgelegt werden. Die Ablehnung der Atomkraft nimmt der Umfrage zufolge angesichts des Klimawandels ab. 53 Prozent sprechen sich gegen verlängerte Laufzeiten bestehender Atomkraftwerke aus.

61 Prozent sind für die Besteuerung von Flugbenzin und 56 Prozent wollen, dass Autos mit hohem Verbrauch mehr Steuern kosten. Für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen sprechen sich 47 Prozent der Befragten aus.

Bei persönlichen Konsequenzen zeigen sich die Befragten zurückhaltender. Nur 31 Prozent sind bereit, in den nächsten Jahren auf jeden Fall auf Flugreisen zu verzichten. Nur 17 Prozent können sich vorstellen, auf ein Auto ganz zu verzichten. 72 Prozent halten es aber für möglich, ein sparsameres Modell zu kaufen.

Strassenstand zum Tag der Erneuerbaren Energien

Am Samstag, den 28.4.2007, dem Tag der Erneuerbaren Energien, hatte der OV einen Strassenstand in Edingen. Bei herrlichem Sommerwetter im Frühling wurden neben grünen Klimafröschen Informationen verteilt und diskutiert.

Als Gaststar war "Elli", das Elektroauto von Christina Reiß dabei. Auch Uli Skerl, unser Abgeordneter im Landtag kam zu einem Besuch vorbei.

Sylvia Kotting-Uhl, atompolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, berichtete anlässlich der Kreismitgliederversammlung des Grünen Kreisverbands Heilbronn im Oktober von den Ergebnissen der
Weiterlesen

Die Mitglieder haben gewählt: Ulrich Schneider tritt für den Wahlkreis Heilbronn an.

Bei der Nominierungsveranstaltung für die Bundestagswahl 2017 stellten sich am Donnerstag, 25. September 2016, zwei Kandidaten im Brauhaus
Weiterlesen

Ohne Gegenstimme wählten am Montag, 19.09.2016, die stimmberechtigten Mitglieder im Wahlkreis Neckar-Zaber Catherine Kern als Kandidatin für die Bundestagswahl 2017.

Die Öhringerin stammt aus der Nähe von Liverpool und
Weiterlesen

Zum Wahlkampfabschluss von Landtagskandidat Armin Waldbüßer besuchte der Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Franz Untersteller (MdL ), die Hofwiesenhalle in Obersulm-Willsbach. Sachlich fundiert berichtete er über
Weiterlesen

Zwei Frauen, die mit Elan und Sachverstand Wahlkampf machen, haben die Kreisgrünen und ihre Gäste beim Besuch von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer in Heilbronn erlebt. Gastgeberin Susanne Bay stellte „ihr“ Heilbronn vor und
Weiterlesen

Polit-Rentner ...
Etwa 40 Personen waren am Donnerstagabend der Einladung von Landtagskandidat Jürgen Winkler und der Familie Dippon zu einer Bio-Weinprobe auf Schlossgut Hohenbeilstein gefolgt, darunter das grüne Urgestein Rezzo
Weiterlesen

„Auf einem guten Weg mit Alexander Bonde“ ist der Grüne Landtagskandidat Armin Waldbüßer: Der Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz besuchte jetzt Waldbüßers Biowarenladen „Runkelrübe Naturkost“ in Obersulm-Willsbach.
Weiterlesen

Großes Einvernehmen herrschte beim Besuch der Vorsitzenden der Grünen-Landtagsfraktion Edith Sitzmann im Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer über die Bedeutung, die die Grün-Rote Landesregierung dem Handwerk
Weiterlesen

Von gut 50 Teilnehmern eines Streuobst-Schnittkurses wurde Landwirtschafts- und Verbraucherschutzminister Alexander Bonde auf den Kirschenhöfen in Güglingen erwartet. Er hatte viel Lob für sie dabei, sei doch ohne ihr großes
Weiterlesen

Verfolgung, Flucht, Fremdsein, aber auch Hoffnung und Gastfreundschaft. Diese Themen standen bei Jürgen Winklers Wahlkampfauftakt in Brackenheim im Zentrum der Gastrede. Die hielt im voll besetzten Bürgerhaus kein Geringerer als
Weiterlesen

expand_less